Standard
Phone
Tablet
Desktop
Large Desktop
Very Large Desktop
---

Privacy Policy

 

This privacy policy provides you with information about the type, scope and purpose of the processing of personal data (hereinafter referred to as “data”) on our website https://www.altona-diagnostics.com (hereinafter referred to as “website”).
With regard to the terms used, such as “processing” or “controller”, we refer to the definitions in Art. 4 of the General Data Protection Regulation (GDPR).

 

Datenschutzerklärung lesen (German version)

Go to Downloads

 

Controller (Art. 4 (7) of the EU General Data Protection Regulation (GDPR)):

 

Name

altona Diagnostics GmbH

Street 

Mörkenstr. 12

Post code

22767

Location

Hamburg

Phone 

+49 40 548 06 76 – 0

Fax 

+49 40 548 06 76 – 10

E-Mail 

info@altona-diagnostics.com

 

Owners, executives, managing directors or other leaders appointed by law or through the company:

 

Dr. Markus Heß

 

Managing Director

 

Dr. Ulrich Spengler

Managing Director

Publication details

https://www.altona-diagnostics.com/en/legal-notice.html

 

 

Section 1

Information about the Collection of Personal Data

 

  1. Below we provide you with information about the collection of personal data when using our website. Personal data is any data relating to you that can be obtained, such as your name, address, e-mail addresses, or user behaviour. We ask you to keep yourself regularly informed about the contents of our privacy policy. We adapt the privacy policy as soon as any changes to the data processing carried out by us require it. We will inform you if the changes result in any need for action on your side (such as consent) or if any other individual notification is required.
  2. The controller pursuant to Art. 4 (7) of the EU General Data Protection Regulation (GDPR) is altona Diagnostics GmbH (see our legal notice and below). You can reach our data protection officers at datenschutz@altona-diagnostics.com or by using our postal address with the addition of “The Data Protection Officer”.
  3. In this privacy policy and in any special notifications (for example, in the dispatch of newsletters) we inform you of the legal basis for our data processing pursuant to Art. 13 GDPR. If the legal basis is not stated in the privacy policy or in a special notification, the following shall apply: The legal basis for obtaining consent is Art. 6 (1) a and Art. 7 GDPR, the legal basis for the processing of data to render our services, perform contractual measures and respond to inquiries is Art. 6 (1) b GDPR, the legal basis for the processing of data to fulfil our statutory obligations is Art. 6 (1) c GDPR, and the legal basis for the processing of data to safeguard our legitimate interests is Art. 6 (1) f GDPR. In the event that the vital interests of the data subject or another natural person require the processing of personal data, Art. 6 (1) d GDPR serves as the legal basis.
  4. If you contact us by e-mail or through the contact form (https://www.altona-diagnostics.com/en/contact/contact-form.html), the data communicated by you (your e-mail address, where applicable your name and phone number) is stored by us to individually respond to your questions. We delete the data arising in this regard once its storage is no longer required, or we restrict its processing if there are statutory retention requirements. The legal bases for data processing are Art. 6 (1) 1 a GDPR and Art. 7 GDPR where your consent is granted and Art. 6 (1) 1 f GDPR after your consent is withdrawn. On the basis of our legitimate interests, we may store contact inquiries for up to three years and six months before deleting them in order to prove prior granted consent or business contact. The processing of this data is restricted to the purpose of a possible defence against claims. An individual request for erasure is possible at any time provided that the prior existence of consent or contact is confirmed at the same time. The aforementioned data is stored on the basis of our legitimate interests pursuant to Art. 6 (1) 1 f GDPR.

 

Provided that you have expressly granted consent pursuant to Art. 6 (1) 1 a GDPR, we will use your e-mail address to send you our newsletter on a regular basis or include you in an e-mail address list (for press releases, for example). The specification of an e-mail address is sufficient for the receipt of a newsletter or any other mass e-mail. For proof of consent, we must fully document the specific declaration of consent. If a declaration of consent is conveyed electronically, it must be stored and held available to print out at any time. In this regard, we save the data conveyed when you register for the newsletter and the confirmation of the confirmation link. The registration process is logged on the basis of our legitimate interests pursuant to Art. 6 (1) 1 f GDPR.

 

You can unsubscribe at any time, for example using a link at the end of each newsletter or mass e-mail or by responding to the e-mail. Alternatively, you can also send your request to unsubscribe to

info@altona-diagnostics.com by e-mail at any time.

On the basis of our legitimate interests, we may store submitted e-mail addresses for the purpose of dispatching newsletters for up to three years and six months before deleting them, in order to prove prior granted consent or business contact. The processing of this data is restricted to the purpose of a possible defence against claims. An individual request for erasure is possible at any time provided that the prior existence of consent is confirmed at the same time. The aforementioned data is stored on the basis of our legitimate interests pursuant to Art. 6 (1) 1 f GDPR.

 

  1. If we use commissioned service providers for individual features of our website or wish to use your data for promotional purposes, we will provide you with detailed information about the processes in question below. In doing so, we will also state the specified criteria for the storage duration.

 

Section 2

Your Rights

 

  1. You have the following rights with regard to us and the personal data concerning you:

–  Right of access (Art. 15 GDPR)

–  Right to rectification or erasure (Art. 16, 17 GDPR)

–  Right to restriction of processing (Art. 18 GDPR)

–  Right to object to processing (Art. 21 GDPR)

–  Right to data portability (Art. 20 GDPR)

  1. You also have the right to lodge a complaint with a supervisory authority for data protection in relation to the processing of your personal data by us (Art. 77 GDPR).
  2. You have right to withdraw prior granted consent pursuant to Art. 7 (3) GDPR with effect for the future.
  3. You can object to the future processing of data concerning you at any time pursuant to Art. 21 GDPR. In particular, you can object to processing for the purpose of direct marketing.

 

Section 3

Collection of Personal Data while Visiting Our Website

 

  1. If you merely use the website for information (that is, if you do not register or communicate information to us in any other way), we collect only the personal data that your browser communicates to our servers or to those of our hosting providers (see section 8). When you request to view our website, we collect the following data that we require from a technical perspective to display our website for you and ensure stability and security (the legal basis is Art. 6 (1) 1 f GDPR):

–  IP address

–  Date and time of the request

–  Time zone difference to Greenwich Mean Time (GMT)

–  The content of the request (the specific page)

–  Access status/HTTP status code

–  The amount of data transmitted in each case

–  Website from which the request arrives

–  Browser

–  Operating system and its interface

–  Language and version of the browser software

The aforementioned information is stored for a maximum duration of seven days for the stated purposes and then erased. Data that must be stored for longer for evidential purposes is excluded from the erasure until the final clarification of the incident in question.

 

  1. In addition to the data mentioned above, cookies are stored on your computer when you use our website. Cookies are small text files that are assigned to the browser that you use, stored on your hard drive and used to supply the entity that sets the cookie (which is us in this case) with certain information. Cookies cannot run programmes or transmit viruses to your computer. They are used to make our online content more user-friendly and effective overall.
  2. The use of cookies:
  3. a) This website uses the following types of cookies (you can also find information about their scope and how they work below):

–          Transient cookies (see b)

–          Persistent cookies (see c).

  1. b) Transient cookies are deleted automatically when you close the browser. In particular, they include session cookies. These cookies store a “session ID” that is used to assign various requests from your browser to the collective session. As a result, your computer can be identified again when you return to our website. The session cookies are deleted when you log out or close the browser.
  2. c) Persistent cookies are deleted automatically after a predefined time period, which can differ depending on the cookie. You can delete the cookies at any time in your browser security settings.
  3. d) You can adapt your browser settings to your requirements and, for example, refuse to accept third party cookies or all cookies. Please note that you then may not be able to use all the features of this website.
  4. e) The flash cookies used are not registered by your browser, but by your flash plug-in. In addition, we use HTML5 storage objects that are stored on your end device. These objects store the necessary data regardless of the browser that you use and do not have an automatic expiry date. If you do not want processing by flash cookies, you must install an appropriate add-on (for example, “Better Privacy” for Mozilla Firefox (https://addons.mozilla.org/en-GB/firefox/addon/betterprivacy/) or the Adobe Flash Killer Cookie for Google Chrome. You can prevent the use of HTML5 storage objects by using private mode in your browser. Furthermore, we recommend that you delete your cookies and the browser history manually on a regular basis.
  5. f) A general objection to the use of cookies for the purpose of online marketing in a large number of different services, particularly in the case of tracking, can be found on the US site http://www.aboutads.info/choices/or the EU site http://www.youronlinechoices.com/.

 

Section 4

Working with Contract Processors and Third Parties

 

  1. Insofar as we disclose data to other individuals and companies (contract processors or third parties), pass the data on to them, or grant them access to the data in any other way within the context of our data processing, this is done only on the basis of legal permission (for example, pursuant to Art. 6 (1) b GDPR for the fulfilment of a contract), if you have granted consent, if this is required due a legal obligation, or on the basis of our legitimate interests (for example, when using authorised representatives, web hosting providers, and so on). 

 

  1. Insofar as we commission third parties with the processing of data on the basis of a “contract data processing agreement”, this is done on the basis of Art. 28 GDPR.

 

Section 5

Transfers to Third Countries

 

Insofar as we process data in a third country (that is, outside of the European Union (EU) or the European Economic Area (EEA)) or insofar as this happens within the context of using the services of third parties or the disclosure or transfer of data to third parties, this is done solely to fulfil our (pre)contractual obligations, on the basis of your consent, due to a statutory obligation, or on the basis of our legitimate interests. Conditional upon statutory or contractual permissions, we process data or have it processed in third countries only where the special requirements of Art. 44 ff. GDPR are met. Processing therefore takes place, for example, on the basis of special guarantees such as an officially recognised declaration of a data protection level equivalent to that of the EU (for example, through the “Privacy Shield” for the USA) or the observance of officially recognised special contractual obligations (“standard contractual clauses”).

 

Section 6

Erasure of Data

 

  1. The data processed by us is erased or its processing is restricted pursuant to Art. 17 and 18 GDPR. Unless expressly stated within the framework of this privacy policy or in an agreement between us and you, the data that we store is erased as soon as it is no longer required for its intended purpose and the erasure does not contravene any statutory retention obligations. If the data is not erased because it is required for other purposes or legally admissible purposes, its processing is restricted; that is, the data is locked and not processed for any other purposes. For example, this applies to data that must be retained for purposes stipulated by commercial or tax law.
  2. Pursuant to the legal requirements in Germany, the data is retained in particular for 6 years as per § 257 (1) HGB (the German commercial code) (regarding account books, inventories, opening balance sheets, annual financial statements, commercial letters, accounting documents, and so on) and for 10 years as per § 147 (1) AO (the German fiscal code) (regarding books, records, status reports, accounting documents, commercial and business letters, documents relevant for taxation, and so on). 
  3. Insofar as specific incidents could result in civil claims against us, the data is retained up to the expiry of the limitation periods, taking any suspensions of limitation periods into account, which is therefore generally for ten years plus six months.

 

Section 7

Business-Related Processing

 

We also process contractual data (for example, the subject matter of the contract, term, customer category) and payment data (for example, bank details, payment history) from our customers, interested parties and business partners for the purpose of fulfilling contractual services, customer service and care, marketing, advertising and market research.

 

Section 8

Hosting

 

We use hosting services to provide the following services: Infrastructure and platform services, computing capacity, storage space and database services, security services, and technical maintenance services that we use for the purpose of operating our online content.

In this case, we and/or our hosting provider process user data, contact data, content data, contract data, usage data, metadata and communication data from customers, interested parties and visitors to this website on the basis of our legitimate interests in efficiently and securely providing this website pursuant to Art. 6 (1) f GDPR in conjunction with Art. 28 GDPR (conclusion of contract data processing agreements). You can see the scope of the data collected in section 3 paragraph 1 of this privacy policy.

 

Section 9

Fulfilment of Contractual Services

 

  1. We process user data (for example, the names, address and contact details of users) and contract data (for example, services used, names of contact persons, payment information) for the purpose of fulfilling our contractual obligations and services pursuant to Art. 6 (1) b GDPR. The entries marked as mandatory in online forms are required to initiate the conclusion of a contract.
  2. The data is erased once statutory guarantee obligations and comparable obligations have expired. The need to retain the data is checked every three years; in the case of statutory archiving obligations, the erasure is carried out once they expire.

 

Section 10

Administration, Financial Accounting, Office Organisation, Contact Management

 

  1. We process data as part of our management duties such as the organization of our company, financial accounting and compliance with statutory provisions (for example, archiving). In doing so, we process the same data that we process while fulfilling our contractual services. The bases for processing are Art. 6 (1) c GDPR and Art. 6 (1) f GDPR. The data processed relates to customers, interested parties, business partners and website visitors. The purpose of and our interest in the processing concerns administration, financial accounting, office organization and data archiving; that is, tasks that serve to maintain our business, perform our duties and provide our services. The erasure of data in relation to contractual services and contractual communication equates to the information specified in these processing activities.
  2. In this case, we disclose or convey data to the fiscal authority, consultants such as tax advisors or auditors and other billing offices and payment service providers.
  3. Furthermore, we store information about suppliers, event organisers and other business partners (to make later contact, for example) on the basis of our business interests. We generally store this data, the majority of which is company-related, permanently.

 

Section 11

Business Analysis and Market Research

 

  1. To run our business economically and identify market trends and customer and user requirements, we analyse the data available to us relating to business transactions, contracts and inquiries and data from Google Analytics analysis, and so on. In doing so, we process user data, communication data, contract data, payment data, usage data and metadata on the basis of Art. 6 (1) f GDPR, and the individuals affected include customers, interest parties, business partners and visitors and users of the website.
  2. The analyses are carried out for the purposes of economic assessments, marketing and market research. The analyses help us to increase user-friendliness, optimise our website and operate efficiently. The analyses are solely for us and are not disclosed externally unless they are anonymised with summarised values.

Insofar as these analyses relate to individuals, they are erased or anonymised at the end of the business relationship or two years after the conclusion of a contract. Otherwise, the overall business analyses and general trend provisions are compiled anonymously wherever possible.

 

Section 12

Information on Data Protection in the Application Process

 

  1. Data from applicants is processed only for the purpose and within the context of the application process pursuant to the statutory provisions. Processing is performed to fulfil our (pre)contractual obligations as part of the application process within the meaning of Art. 6 (1) b GDPR and Art. 6 (1) f GDPR, insofar as the data processing is required by us as part of legal procedures, for example (§ 26 BDSG, the German federal data protection act).

 

  1. The application process requires that applicants convey applicant data to us. The applicant data required is highlighted, insofar as we provide an online form; otherwise, it is based on the job descriptions. Such data generally includes information about the person, postal and contact addresses and the documents belonging to the application, such as cover letters, curriculum vitae and references. Furthermore, applicants may freely disclose additional information to us.

 

  1. By submitting the application to us, the applicants declare their consent to the processing of their data for the purposes of the application process based on the nature and scope set out in this privacy policy.

 

  1. Insofar as special categories of personal data as defined in Art. 9 (1) GDPR (for example, ethnic origin or data concerning health such as a severe disability) are freely disclosed as part of the application process, they shall be processed additionally pursuant to Art. 9 (2) b GDPR.

 

  1. If available, applicants can send their applications to us using an online form on our website. The data is encrypted using the latest technology and transmitted to us.

 

  1. In addition, applicants can send their applications to us by e-mail. In doing so, however, we ask you to note that e-mails are generally not encrypted when sent and the applicant himself or herself must provide the encryption. As a result, we cannot accept any responsibility for the transmission of the application between leaving the sender and its receipt on our server and therefore recommend using the online form where available or the postal service. The applicant continues to have the option of submitting the application to us by post instead of applying through the online form, if provided, or e-mail. Finally, data can be sent as an encrypted attachment to an unencrypted e-mail, and the password required to open the attachment can be disclosed by other means.

 

  1. In the event of a successful application, the data provided by the applicant may be further processed by us for the purposes of the employment relationship. Otherwise, applicant data is erased if the application for a vacancy is unsuccessful. The applicant data is also erased if an application is withdrawn, which the applicant is entitled to do at any time.

 

  1. Unless the applicants legitimately withdraw, the data is erased after a period of six months has passed to ensure that we can respond to any follow-up questions to the application and can meet our duties of proof pursuant to equality law. Invoices related to reimbursement for travel costs are archived in accordance with tax law provisions.


Section 13

Talent Pool

 

  1. As part of the application, we give applicants the opportunity to be included in our “Talent Pool” for a period of two years on the basis of their consent as defined in Art. 6 (1) b and Art. 7 GDPR. 
  2. The application documents in the Talent Pool are processed solely within the context of future job postings and employee recruitment and are destroyed once the period passes at the latest. The applicants are informed that their consent to be included in the Talent Pool is voluntary, has no influence on the current application process, and that they can withdraw this consent with effect for the future at any time or can object as defined by Art. 21 GDPR.

 

Section 14

Google Analytics

 

  1. On the basis of our legitimate interests (that is, interest in the analysis, optimisation and economical operation of our website as defined by Art. 6 (1) f GDPR), we use Google Analytics, a web analysis service provided by Google LLC (“Google”). Google uses cookies. The information generated by the cookie about the usage of the website by users is usually transmitted to a Google server in the USA and stored there. For detailed information about cookies in general, please see section 3 paragraphs 2 and 3 of this data protection policy.

 

  1. Google is certified under the Privacy Shield agreement and as such provides a guarantee to comply with European data protection legislation (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active).
  2. Google will use this information on our behalf to analyse the use of our website by users, to compile reports about the activities within this website and to provide us with additional services related to the use of this website and internet usage. In doing so, it may create pseudonymous usage profiles for users from the processed data.
  3. We use Google Analytics only with IP anonymisation activated. This means that the user IP address is truncated by Google within Member States of the European Union or in other states that are party to the Agreement on the European Economic Area. Only in exceptional cases is the full IP address transmitted to a Google server in the USA and truncated there.
  4. Google does not combine the IP address transmitted from the browser of the user with other data. Users can prevent the storage of cookies by configuring the appropriate settings in their browser software; users can also prevent Google from collecting the data generated by the cookie and the data relating to their use of the website and prevent Google from processing this data by downloading and installing the browser plugin available from the following link: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=en.
  5. You can find more information about the use of data by Google, configuration options and opportunities to object in the Google privacy policy (https://policies.google.com/technologies/ads) and in the settings for the ads displayed by Google (https://adssettings.google.com/authenticated).
  6. The personal data of users is erased or anonymised after 14 months.

 

Section 15

Google Maps

 

On our website, we use maps from the “Google Maps” service from the provider Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. In particular, the data processed may include user IP addresses and location data, which cannot, however, be collected without the consent of the user (this is usually confirmed in the settings on their mobile devices).The data may be processed in the USA.
Privacy policy: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.

 

 

Datenschutzerklärung

 

Diese Datenschutzerklärung informiert Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) auf unserer Website https://www.altona-diagnostics.com (nachfolgend „Website“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

 

Verantwortlicher (Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)):

Name

altona Diagnostics GmbH

Straße 

Mörkenstr. 12

Postleitzahl

22767

Ort

Hamburg

Telefon 

+49 40 548 06 76 – 0

Telefax 

+49 40 548 06 76 – 10

E-Mail 

info@altona-diagnostics.com

 

Inhaber, Vorstände, Geschäftsführer oder sonstige gesetzliche oder nach der Verfassung des Unternehmens berufene Leiter:

 

Dr. Markus Heß

 

Geschäftsführer

 

Dr. Ulrich Spengler

Geschäftsführer

Impressum

https://www.altona-diagnostics.com/en/legal-notice.html

 

§ 1

Information über die Erhebung personenbezogener Daten

 

  1. Im Folgenden informieren wir über die Erhebung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer Website. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten. Wir bitten Sie, sich regelmäßig über den Inhalt unserer Datenschutzerklärung zu informieren. Wir passen die Datenschutzerklärung an, sobald die Änderungen der von uns durchgeführten Datenverarbeitungen dies erforderlich machen. Wir informieren Sie, sobald durch die Änderungen eine Mitwirkungshandlung Ihrerseits (z.B. Einwilligung) oder eine sonstige individuelle Benachrichtigung erforderlich wird.
  2. Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) ist die altona Diagnostics GmbH (siehe unser Impressum sowie weiter oben). Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter datenschutz@altona-diagnostics.com oder unserer Postadresse mit dem Zusatz „der Datenschutzbeauftragte“.
  3. Gemäß Art. 13 DS-GVO teilen wir Ihnen in dieser Datenschutzerklärung wie auch ggf. in besonderen Mitteilungen (z.B. beim Versand von Newslettern) die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung oder einer besonderen Mitteilung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DS-GVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DS-GVO als Rechtsgrundlage.
  4. Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail oder über das Kontaktformular (https://www.altona-diagnostics.com/en/contact/contact-form.html) werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name und Ihre Telefonnummer) von uns gespeichert, um Ihre Fragen individuell zu beantworten. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen. Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung sind Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO und Art. 7 DS-GVO, so lange Ihre Einwilligung vorliegt, und Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO, nachdem Sie Ihre Einwilligung widerrufen haben. Wir können Kontaktanfragen bis zu drei Jahre und sechs Monate auf Grundlage unserer berechtigten Interessen speichern bevor wir sie löschen, um eine ehemals gegebene Einwilligung oder einen Geschäftskontakt nachweisen zu können. Die Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit möglich, sofern zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung oder der Kontaktaufnahme bestätigt wird. Die Speicherung der vorgenannten Daten erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO.

 

Sofern Sie nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO ausdrücklich eingewilligt haben, verwenden wir Ihre E-Mail-Adresse dafür, Ihnen regelmäßig unseren Newsletter zu übersenden oder Sie in eine E-Mail-Adressliste aufzunehmen (z.B. für Pressemitteilungen). Für den Empfang eines Newsletters oder einer sonstigen Massen-E-Mail ist die Angabe einer E-Mail-Adresse ausreichend. Für den Nachweis der Einwilligung ist es erforderlich, dass wir die konkrete Einwilligungserklärung vollständig dokumentieren. Im Fall einer elektronisch übermittelten Einverständniserklärung setzt das deren Speicherung und die jederzeitige Möglichkeit voraus, sie auszudrucken. In diesem Zusammenhang speichern wir die bei Anmeldung zum Newsletter übermittelten Daten wie auch die Betätigung des Bestätigungslinks. Die Protokollierung des Anmeldeverfahrens erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO.

 

Die Abmeldung ist jederzeit möglich, zum Beispiel über einen Link am Ende eines jeden Newsletters oder Massen-E-Mail oder indem Sie auf die E-Mail antworten. Alternativ können Sie Ihren Abmeldewunsch gerne auch jederzeit an

info@altona-diagnostics.com per E-Mail senden.

Wir können die ausgetragenen E-Mailadressen bis zu drei Jahre und sechs Monate auf Grundlage unserer berechtigten Interessen speichern bevor wir sie für Zwecke des Newsletterversandes löschen, um eine ehemals gegebene Einwilligung nachweisen zu können. Die Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit möglich, sofern zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung bestätigt wird. Die Speicherung der vorgenannten Daten erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO.

 

  1. Falls wir für einzelne Funktionen unseres Angebots auf beauftragte Dienstleister zurückgreifen oder Ihre Daten für werbliche Zwecke nutzen möchten, werden wir Sie untenstehend im Detail über die jeweiligen Vorgänge informieren. Dabei nennen wir auch die festgelegten Kriterien der Speicherdauer.

 

§ 2

Ihre Rechte

 

  1. Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

–  Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO),

–  Recht auf Berichtigung oder Löschung (Art. 16, 17 DS-GVO),

–  Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO),

–  Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DS-GVO),

–  Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO).

  1. Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren (Art. 77 DS-GVO).
  2. Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DS-GVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen
  3. Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

 

§ 3

Erhebung personenbezogener Daten bei Besuch unserer Website

 

  1. Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server oder den unseres Hosters (vgl. § 8) übermittelt. Wenn Sie unsere Website betrachten möchten, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO):

–  IP-Adresse

–  Datum und Uhrzeit der Anfrage

–  Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)

–  Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)

–  Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode

–  jeweils übertragene Datenmenge

–  Website, von der die Anforderung kommt

–  Browser

–  Betriebssystem und dessen Oberfläche

–  Sprache und Version der Browsersoftware.

Die vorgenannten Informationen werden zu den genannten Zwecken für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

 

  1. Zusätzlich zu den zuvor genannten Daten werden bei Ihrer Nutzung unserer Website Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt (hier durch uns), bestimmte Informationen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen.
  2. Einsatz von Cookies:
  3. a) Diese Website nutzt folgende Arten von Cookies, deren Umfang und Funktionsweise im Folgenden erläutert werden:

–          Transiente Cookies (dazu b)

–          Persistente Cookies (dazu c).

  1. b) Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Website zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen.
  2. c) Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen.
  3. d) Sie können Ihre Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren und z.B. die Annahme von Third-Party-Cookies oder allen Cookies ablehnen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie dann eventuell nicht alle Funktionen dieser Website nutzen können.
  4. e) Die genutzten Flash-Cookies werden nicht durch Ihren Browser erfasst, sondern durch Ihr Flash-Plug-in. Weiterhin nutzen wir HTML5 storage objects, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Diese Objekte speichern die erforderlichen Daten unabhängig von Ihrem verwendeten Browser und haben kein automatisches Ablaufdatum. Wenn Sie keine Verarbeitung der Flash-Cookies wünschen, müssen Sie ein entsprechendes Add-On installieren, z. B. „Better Privacy“ für Mozilla Firefox (https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/betterprivacy/) oder das Adobe-Flash-Killer-Cookie für Google Chrome. Die Nutzung von HTML5 storage objects können Sie verhindern, indem Sie in Ihrem Browser den privaten Modus einsetzen. Zudem empfehlen wir, regelmäßig Ihre Cookies und den Browser-Verlauf manuell zu löschen.
  5. f) Ein genereller Widerspruch gegen den Einsatz der zu Zwecken des Onlinemarketing eingesetzten Cookies kann bei einer Vielzahl der Dienste, vor allem im Fall des Trackings, über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/erklärt werden.

 

§ 4

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

 

  1. Soweit wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO zur Vertragserfüllung), wenn Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.). 

 

  1. Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DS-GVO.

 

§ 5

Übermittlungen in Drittländer

 

Soweit wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies ausschließlich zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. Die Verarbeitung erfolgt mithin z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

 

§ 6

Löschung von Daten

 

  1. Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DS-GVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung oder in einer Vereinbarung zwischen uns und Ihnen ausdrücklich angegeben werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind, und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt; d.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.
  2. Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 HGB (Handelsbücher, Inventare, Eröffnungsbilanzen, Jahresabschlüsse, Handelsbriefe, Buchungsbelege, etc.) sowie für 10 Jahre gemäß § 147 Abs. 1 AO (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handels- und Geschäftsbriefe, Für Besteuerung relevante Unterlagen, etc.). 
  3. Sofern aus bestimmten Vorgängen noch zivilrechtliche Ansprüche gegen uns erwachsen könnten, erfolgt die Aufbewahrung bis zum Ablauf der Verjährungsfristen unter Berücksichtigung möglicher Verjährungshemmungen, mithin in der Regel für 10 Jahre plus sechse Monate.

 

§ 7

Geschäftsbezogene Verarbeitung

 

Zusätzlich verarbeiten wir Vertragsdaten (z.B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie) und Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindung, Zahlungshistorie) von unseren Kunden, Interessenten und Geschäftspartner zwecks Erbringung vertraglicher Leistungen, Service und Kundenpflege, Marketing, Werbung und Marktforschung.

 

§ 8

Hosting

 

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Kunden, Interessenten und Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag). Den Umfang der erhobenen Daten können Sie aus § 3 Abs. 1 dieser Datenschutzerklärung ersehen.

 

§ 9

Erbringung vertraglicher Leistungen

 

  1. Wir verarbeiten Bestandsdaten (z.B. Namen und Adressen sowie Kontaktdaten von Nutzern), Vertragsdaten (z.B. in Anspruch genommene Leistungen, Namen von Kontaktpersonen, Zahlungsinformationen) zwecks Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen und Serviceleistungen gem. Art. 6 Abs. 1 lit b. DSGVO. Die in Onlineformularen als verpflichtend gekennzeichneten Eingaben sind für die Anbahnung eines Vertragsschlusses erforderlich.
  2. Die Löschung der Daten erfolgt nach Ablauf gesetzlicher Gewährleistungs- und vergleichbarer Pflichten, die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten wird alle drei Jahre überprüft; im Fall der gesetzlichen Archivierungspflichten erfolgt die Löschung nach deren Ablauf.

 

§ 10

Administration, Finanzbuchhaltung, Büroorganisation, Kontaktverwaltung

 

  1. Wir verarbeiten Daten im Rahmen von Verwaltungsaufgaben sowie Organisation unseres Betriebs, der Finanzbuchhaltung und der Befolgung der gesetzlichen Pflichten, wie z.B. der Archivierung. Herbei verarbeiten wir dieselben Daten, die wir im Rahmen der Erbringung unserer vertraglichen Leistungen verarbeiten. Die Verarbeitungsgrundlagen sind Art. 6 Abs. 1 lit. c. DS-GVO, Art. 6 Abs. 1 lit. f. DS-GVO. Von der Verarbeitung sind Kunden, Interessenten, Geschäftspartner und Websitebesucher betroffen. Der Zweck und unser Interesse an der Verarbeitung liegt in der Administration, Finanzbuchhaltung, Büroorganisation, Archivierung von Daten, also Aufgaben, die der Aufrechterhaltung unserer Geschäftstätigkeiten, Wahrnehmung unserer Aufgaben und Erbringung unserer Leistungen dienen. Die Löschung der Daten im Hinblick auf vertragliche Leistungen und die vertragliche Kommunikation entspricht den bei diesen Verarbeitungstätigkeiten genannten Angaben.
  2. Wir offenbaren oder übermitteln hierbei Daten an die Finanzverwaltung, Berater, wie z.B. Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer sowie weitere Gebührenstellen und Zahlungsdienstleister.
  3. Ferner speichern wir auf Grundlage unserer betriebswirtschaftlichen Interessen Angaben zu Lieferanten, Veranstaltern und sonstigen Geschäftspartnern, z.B. zwecks späterer Kontaktaufnahme. Diese mehrheitlich unternehmensbezogenen Daten speichern wir grundsätzlich dauerhaft.

 

§ 11

Betriebswirtschaftliche Analysen und Marktforschung

 

  1. Um unser Geschäft wirtschaftlich betreiben, Markttendenzen, Kunden- und Nutzerwünsche erkennen zu können, analysieren wir die uns vorliegenden Daten zu Geschäftsvorgängen, Verträgen, Anfragen sowie Daten aus der Analyse von Google Analytics etc. Wir verarbeiten dabei Bestandsdaten, Kommunikationsdaten, Vertragsdaten, Zahlungsdaten, Nutzungsdaten, Metadaten auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, wobei zu den betroffenen Personen Kunden, Interessenten, Geschäftspartner, Besucher und Nutzer des Onlineangebotes gehören.
  2. Die Analysen erfolgen zum Zweck betriebswirtschaftlicher Auswertungen, des Marketings und der Marktforschung. Die Analysen dienen uns zur Steigerung der Nutzerfreundlichkeit, der Optimierung unseres Angebotes und der Betriebswirtschaftlichkeit. Die Analysen dienen alleine uns und werden nicht extern offenbart, sofern es sich nicht um anonyme Analysen mit zusammengefassten Werten handelt.

Sofern diese Analysen oder Profile personenbezogen sind, werden sie mit Beendigung der Geschäftsbeziehung gelöscht oder anonymisiert, sonst nach zwei Jahren ab Vertragsschluss. Im Übrigen werden die gesamtbetriebswirtschaftlichen Analysen und allgemeine Tendenzbestimmungen nach Möglichkeit anonym erstellt.

 

§ 12

Datenschutzhinweise im Bewerbungsverfahren

 

  1. Daten von Bewerbern werden nur zum Zweck und im Rahmen des Bewerbungsverfahrens im Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben verarbeitet. Die Verarbeitung erfolgt zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Verpflichtungen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. b. DS-GVO und Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO sofern die Datenverarbeitung z.B. im Rahmen von rechtlichen Verfahren für uns erforderlich wird (§ 26 BDSG).

 

  1. Das Bewerbungsverfahren setzt voraus, dass Bewerber uns die Bewerberdaten mitteilen. Die notwendigen Bewerberdaten sind, sofern wir ein Onlineformular anbieten, gekennzeichnet, ergeben sich sonst aus den Stellenbeschreibungen. Grundsätzlich gehören zu solchen Daten die Angaben zur Person, Post- und Kontaktadressen und die zur Bewerbung gehörenden Unterlagen, wie Anschreiben, Lebenslauf und die Zeugnisse. Daneben können uns Bewerber freiwillig zusätzliche Informationen mitteilen.

 

  1. Mit der Übermittlung der Bewerbung an uns, erklären sich die Bewerber mit der Verarbeitung ihrer Daten zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens entsprechend der in dieser Datenschutzerklärung dargelegten Art und Umfang einverstanden.

 

  1. Soweit im Rahmen des Bewerbungsverfahrens freiwillig besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO (z.B. Gesundheitsdaten, wie z.B. Schwerbehinderteneigenschaft oder ethnische Herkunft) mitgeteilt werden, erfolgt deren Verarbeitung zusätzlich nach Art. 9 Abs. 2 lit. b DSGVO.

 

  1. Sofern zur Verfügung gestellt, können uns Bewerber ihre Bewerbungen mittels eines Onlineformulars auf unserer Website übermitteln. Die Daten werden entsprechend dem Stand der Technik verschlüsselt an uns übertragen.

 

  1. Ferner können Bewerber uns ihre Bewerbungen via E-Mail übermitteln. Hierbei bitten wir jedoch zu beachten, dass E-Mails grundsätzlich nicht verschlüsselt versendet werden, und die Bewerber selbst für die Verschlüsselung sorgen müssen. Wir können daher für den Übertragungsweg der Bewerbung zwischen dem Absender und dem Empfang auf unserem Server keine Verantwortung übernehmen und empfehlen daher eher ein ggf. bereitgestelltes Online-Formular oder den postalischen Versand zu nutzen. Statt der Bewerbung über ein ggf. bereitgestelltes Online-Formular und E-Mail steht den Bewerbern weiterhin die Möglichkeit zur Verfügung, uns die Bewerbung auf dem Postweg zuzusenden. Schließlich können Daten als verschlüsselter Anhang zu einer unverschlüsselten E-Mail verschickt und das zum Öffnen notwendige Passwort auf anderem Wege übermittelt werden.

 

  1. Die von den Bewerbern zur Verfügung gestellten Daten können im Fall einer erfolgreichen Bewerbung für die Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses von uns weiterverarbeitet werden. Andernfalls, sofern die Bewerbung auf ein Stellenangebot nicht erfolgreich ist, werden die Daten der Bewerber gelöscht. Die Daten der Bewerber werden ebenfalls gelöscht, wenn eine Bewerbung zurückgezogen wird, wozu die Bewerber jederzeit berechtigt sind.

 

  1. Die Löschung erfolgt, vorbehaltlich eines berechtigten Widerrufs der Bewerber, nach dem Ablauf eines Zeitraums von sechs Monaten, damit wir etwaige Anschlussfragen zu der Bewerbung beantworten und unseren Nachweispflichten aus dem Gleichbehandlungsgesetz genügen können. Rechnungen über etwaige Reisekostenerstattung werden entsprechend den steuerrechtlichen Vorgaben archiviert.

 

§ 13

Talent-Pool

 

  1. Im Rahmen der Bewerbung bieten wir den Bewerbern die Möglichkeit an, in unseren „Talent-Pool“ für einen Zeitraum von zwei Jahren auf Grundlage einer Einwilligung im Sinne der Art. 6 Abs. 1 lit. b. und Art. 7 DSGVO aufgenommen zu werden. 
  2. Die Bewerbungsunterlagen im Talent-Pool werden alleine im Rahmen von künftigen Stellenausschreibungen und der Beschäftigtensuche verarbeitet und werden spätestens nach Ablauf der Frist vernichtet. Die Bewerber werden darüber belehrt, dass deren Einwilligung in die Aufnahme in den Talent-Pool freiwillig ist, keinen Einfluss auf das aktuelle Bewerbungsverfahren hat und sie diese Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen sowie Widerspruch im Sinne des Art. 21 DSGVO erklären können.

 

§ 14

Google Analytics

 

  1. Wir setzen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google LLC („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Benutzung des Onlineangebotes durch die Nutzer werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Wegen Einzelheiten zu Cookies allgemein verweisen wir auf § 3 Abs. 2 und 3 dieser Datenschutzerklärung.

 

  1. Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active).
  2. Google wird diese Informationen in unserem Auftrag benutzen, um die Nutzung unseres Onlineangebotes durch die Nutzer auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten innerhalb dieses Onlineangebotes zusammenzustellen und um weitere, mit der Nutzung dieses Onlineangebotes und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen, uns gegenüber zu erbringen. Dabei können aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden.
  3. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Das bedeutet, die IP-Adresse der Nutzer wird von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.
  4. Die von dem Browser des Nutzers übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die Nutzer können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung ihrer Browser-Software verhindern; die Nutzer können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihre Nutzung des Onlineangebotes bezogenen Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter folgendem Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.
  5. Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten erfahren Sie in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/technologies/ads) sowie in den Einstellungen für die Darstellung von Werbeeinblendungen durch Google (https://adssettings.google.com/authenticated).
  6. Die personenbezogenen Daten der Nutzer werden nach 14 Monaten gelöscht oder anonymisiert.

 

§ 15

Google Maps

 

Wir verwenden auf unserer Website Landkarten des Dienstes “Google Maps” des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Zu den verarbeiteten Daten können insbesondere IP-Adressen und Standortdaten der Nutzer gehören, die jedoch nicht ohne deren Einwilligung (im Regelfall im Rahmen der Einstellungen ihrer Mobilgeräte vollzogen) erhoben werden. Die Daten können in den USA verarbeitet werden. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.

 

 

Download

Privacy Policy

pdf
Release Date: 05/2018
Filesize: 112.27 KB

Datenschutzerklärung

pdf
Release Date: 05/2018
Filesize: 118.38 KB

Things you might also be interested in: